Die Schuleingangsphase

Die Klassen 1 und 2 werden in der Schuleingangsphase an der Kirchschule Höntrop seit dem Schuljahr 2006/07 in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen unterrichtet.


Gerne können Sie unser ausführliches Konzept in der Schule ausleihen oder uns im Unterricht besuchen. 

Im Folgenden finde Sie die Kapitelüberschriften des Konzeptes.


Konzept für die neue Schuleingangsphase

Die Schuleingangsphase soll in unserer Schule auf der Grundlage des folgenden Konzeptes gestaltet werden:


1. Lernstandsdiagnostik als Basis der unterrichtlichen Arbeit

1.1 Realisation der Zusammenarbeit zwischen Schule, Kindergarten und Eltern

1.2 Durchführung des Anmeldeverfahrens (Bezugspunkt Schulfähigkeitsprofil)

1.3 Ermittlung der Lernausgangslage in den ersten Schulwochen

1.4 Kontinuierliche Fortschreibung während der Schuleingangsphase


2. Unterrichtsorganisation und Unterrichtsgestaltung

2.1 Stundenplangestaltung und inhaltliche Vorgaben in den     jahrgangsgemischten Klassen

2.2 Teamarbeit

2.3 Entwicklung strukturierter Lernangebote

2.3.1 Strukturierte Lernangebote im Bereich Deutsch

2.3.2 Strukturierte Lernangebote im Fach Mathematik

2.3.3 Das Lernangebot in weiteren Unterrichtsbereichen

2.4 Klassenraumgestaltung

2.5 Regeln und Rituale


3. Die flexible Verweildauer

3.1 Verlängerung bzw. Verkürzung der Verweildauer um 1 Jahr in der Leistungsniveaustufe 2 (entspricht Jahrgangsstufe 2 )

3.2. Verlängerung bzw. Verkürzung der Verweildauer um 1 Jahr in Leistungsniveaustufe 1 (entspricht Jahrgangsstufe 1)

von links: Fr. Grimmenstein (E1), Fr. Brune (E2), Fr. Dominik (E3), Fr. Westermann-Simon (Lernwerkstatt), Fr. Koch (E4), Fr. Breker (E5), Fr. Deters (E6)
von links: Fr. Grimmenstein (E1), Fr. Brune (E2), Fr. Dominik (E3), Fr. Westermann-Simon (Lernwerkstatt), Fr. Koch (E4), Fr. Breker (E5), Fr. Deters (E6)