Hallo, wir sind die Klasse 4c!

Unsere Klassenlehrerin ist Frau Hoppe.

So sahen wir letztes Jahr aus:

Unser Ausflug zur Zeche Hannover

Wir haben am 14.11.2018 einen Ausflug zur Zeche Hannover gemacht. Dort wurden wir von Thorsten begrüßt. Zuerst haben wir gefrühstückt. Thorsten hat uns erklärt, dass es Steinkohle seit 350 Millionen Jahren gibt und diese somit älter als die Dinosaurier ist. Er erzählte uns, wie hart die Bergleute früher gearbeitet haben und zeigte uns einen alte Grubenlampe sowie einen Presslufthammer. Jeder von uns durfte diesen mal halten. Ein solcher Bohrer war etwa 30kg schwer. Danach durften wir an vielen Stationen selbst erkunden, wie ein Bergwerk funktionierte. Frau Albers hat viele Fotos von uns gemacht. Besonders gut hat mir die Zeche Knirps gefallen und dass jeder ein Stück Steinkohle mitnehmen durfte.

Zur Zeit besprechen wir im Sachunterricht die Geschichte der Kohle und des Bergbaus im Ruhrgebiet. Dazu unternahmen wir einen Ausflug zur Zeche Knirps. Wir Schüler waren schon ziemlich gespannt, was wir dort wohl sehen würden. Mit dem Bus fuhren wir zu der Zeche nach Bochum Hordel. Zu Beginn begrüßte uns ein Mann. Dies war der Rundführer, der uns sehr viel über den Bergbau erzählen konnte. Während wir frühstückten, erklärte er uns wie Kohle gefördert wurde. Er zeigte uns eine Öllampe, wie sie die Bergleute in der Tiefe benutzt haben. Außerdem konnten wir uns ein Maschine anschauen, mit der die Bergleute Kohle abgebaut haben.  Die Bergleute haben im Untertagebau, 750m tief unter der Erde, die Kohle gefördert. Anschließend hat uns der Mann in eine Geisterhöhle geführt. Zur Sicherheit bekamen wir Helme. Dort waren Bilder von Bergleuten, ein Tisch mit Kohle und eine Lampe, die die Männer trugen. Zum Schluss durften wir zum Spielen in die Zeche Knirps. Das Besondere an der Zeche Knirps war, dass man hier das Fördern der Kohle nachspielen konnte. Auf ein Förderband schaufelten wir Kies. Danach musste ein Kind an einem Rad drehen, damit die Kieselsteine in eine Lore fielen. Diese Lore wurde von einem Kind weitergegeben und das wurde immer wiederholt. Am Ende der Zeit fuhren wir mit dem Bus zurück zur Kirchschule Höntrop.

 

Am Mittwoch, den 14.11.2018 sind wir mit dem 390er zur Zeche Knirps gefahren. Ein Mitarbeiter hat uns zunächst durch die Zeche Hannover geführt. Danach ging es weiter mit den Erwachsenen zum Abenteuerspielplatz Zeche Knirps. Unten im Stollen wurde mit einer schweren Schaufel Kies auf das Förderband geschüppt. Ein Kind hat das Förderband bewegt. Die anderen Kinder haben die Loren mit Kies gefüllt und weitertransportiert. Um die Loren hoch und runter zu schicken mussten zwei weitere Kinder kräftig in die Pedale treten. Oben angekommen standen mehrere Kinder zum Ausladen der  Kieselsteine bereit.